Richtige Bambus Pflege – Was man bei der Pflanzung beachten sollte

Bambuspflanzen  können für die verschiedensten Zwecke im Garten und der Terrasse gepflanzt werden. So ist eine Verwendung als Sichtschutzhecke, als dekorativer Bambushain oder als Bodenbedecker möglich. Ist diese Frage der […]

Bambuspflanzen  können für die verschiedensten Zwecke im Garten und der Terrasse gepflanzt werden. So ist eine Verwendung als Sichtschutzhecke, als dekorativer Bambushain oder als Bodenbedecker möglich. Ist diese Frage der Verwendung geklärt, sind bei der Pflanzung einige Punkte zu berücksichtigen.

Der Wurzelballen der neuen Bambuspflanze sollte vor dem Einpflanzen gut wässern; d.h. den gesamten Wurzelbereich der Bambuspflanze in einen Wasserbehäter stellen bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. In der Zwischenzeit ein Pflanzloch von mindestens der doppelten Größe des Wurzelbereichs ausheben. Den Bodenbereich des Pflanzlochs gut lockern, damit die neuen Rhizome sich schnell im Erdreich ausbreiten können. Den Bambus in das Pflanzloch stellen und mit einer Mischung aus 30% Muttererde, 70% Torfhumus oder Pflanzerde bedecken.  Bei lehmigen Böden sollte auf eine gute Drainage durch Zugabe von Perlit oder Blähton gesorgt werden, damit keine Staunässe entstehen kann. Durch Zugabe von Hornspäne kann das Wachstum gefördert werden. Den Bambus nicht zu tief pflanzen, d.h.  oben bündig mit dem Erdreich abhschließen lassen.

Bei der Pflanzung von Bambussen der Art Phyllostachys sowie von bodenbedeckenden Bambussen sollte ein Rhizomschutz verwendet werden, da diese Arten sich unterirdisch start ausbreiten.

Weitere Informationen zur richtigen Düngen und weiteren Pflege von Bambus finden Sie hier.

Schlagwörter: , ,