Aufbau & Wachstum von Bambus Archiv

0

Wachstum von Bambus

Wachstum von Bambus Den Weltrekord in puncto Wachstum pro Tag hält der Riesenbambus Moso ( Phyllostachys pubescens ) mit bis zu 160 cm pro Tag.  Dabei werden Höhen von 35 […]

Wachstum von Bambus

Den Weltrekord in puncto Wachstum pro Tag hält der Riesenbambus Moso ( Phyllostachys pubescens ) mit bis zu 160 cm pro Tag.  Dabei werden Höhen von 35 Meter und Halmdurchmesser von bis zu 45cm erreicht. Die unterirdischen Rhizome und Ausläufer bilden ausgedehnte unterirdische Systeme und Schützen so Böden vor Erosion und Berghänge vor Abrutschungen. Gleichzeit speichern diese unterirdischen Systeme das Regenwasser und wirken so als Feuchtigkeitsreservoir mit klärfilternden Funktionen.

0

Länge der Internodien

Die Länge der Internodien, also das Stück zwischen zwei Bambusknoten kann  zwischen 25 cm im Mittel und 250 cm betragen. So ist von einer Bambusart in Malaysia mit dem Namen “Bambusa wrayii” eine Länge der Internodien von bis zu 250 cm bekannt. Diese Bambusart benutzten die Ureinwohner zur Herstellung Ihrer Blasrohre.

Schlagwörter:
0

Vorkommen und Verbreitung von Bambus

Bambusvorkommen

Bambus wächst in einem breiten Gürtel rund um den Aquator vom 40. Breitengrad südlich bis zum 40. Breitengrad nördlich und bis zu einer Höhe von über  3000 Meter über Meeresspielgel. In den Anden in Höhen von über 4600 Meter und somit über der Schnellfallgrenze wachsen frostbeständige Arten wie Chusquea aristata.

Die grösste Artenvorkommen erstreckt sich jedoch auf tropische und sutropische Gebiete. Mit dem schnellen Wachstum neuer Bambushalme und der rasanten Ausbildung neuer unterirdischer Wurzeln (Rhizome) , insbesondere in den Tropen und Subtropen, wird eineine enorme Menge an Biomasse produziert.

Bambus besitzt die grösste Biomasse der Welt. Dies ist ein weiterer ausserordentlich positiver Aspekt in der ökologischen Bilanz von Bambus

Weltweit gibt es etwa 1300 Bambusarten und 115 Gattunen an den unterschiedlichsten Standorten.

Verteilung der Bambusarten nach Herkunftsgebiet:

  • China über 500 Bambusarten
  • Japan ca. 100 meist kleinwüchsige Arten
  • Südamerika ca. 130 Bambusarten
  • Afrika 17 Bambusarten
  • Australien 3 Bambusarten
Schlagwörter: