Kochrezepte mit Bambus Archiv

4

Phyllostachys edulis – Phyllostachys pubescens

Phyllostachys edulis – Phyllostachys pubescens ist in Deutschland auch unter dem Namen Moso Riesenbambus bekannt. Phyllostachys pubescens moso Riesenbambus Phyllostachys heterocycla „pubescens“ (Moso) Herkunftsgebiet: China und Japan. In Süden von […]

Phyllostachys edulis – Phyllostachys pubescens ist in Deutschland auch unter dem Namen Moso Riesenbambus bekannt.

Phyllostachys pubescens moso

Riesenbambus Phyllostachys heterocycla „pubescens“ (Moso)

Herkunftsgebiet: China und Japan. In Süden von China wird eine Wuchshöhe von bis zu 30 Meter erreicht. Aufgrund der klimatischen Verhältnisse in Deutschland erreicht Phyllostachys pubescens Moso hier eine Höhe von 6 bis 10 Meter. Junge Bambusse sollten in den ersten 2 Jahren im Winter geschützt werden.

Blatt:
Junge Moso Bambusse haben relativ große Blätter.

Halme: gün mit einem Durchmesser bis 16 cm; in Deutschland bis 8 cm.

Winterhärte: bis -15° C

Standort: sonnig, geschützter Standort

Die Sprossen von dieser Bambussorte sind essbar und werden in Asien geerntet.

Bezugsquelle: Mc-Bambus

Bilder:

Phyllostachys pubescens Moso Jungpflanze


Fehler: Der Feed hat einen Fehler oder ist nicht valide.

Schlagwörter: , ,
0

Hähnchencurry auf Weizen mit Bambus und Zuckerschoten


04.11.2009

Schnelle Gerichte

75 g Zuckerschoten, 100 g Thai-Spargel, 100 g Bambusschösslinge, 200 g Kirschtomaten, 125 g vorgegarte Weizenkörner, Salz, 1 Hähnchenbrustfilet, 2 EL Öl, Pfeffer, 1 TL gelbe Currypaste, 200 ml Kokosmilch (9 % Fett), 0.5 Bund Thai-Basilikum

1.) Zuckerschoten putzen, waschen, abtropfen lassen und schräg halbieren.


2.) Spargel waschen, trockentupfen und die unteren Enden jeweils abschneiden. Spargelstangen schräg halbieren.


3.) Bambusschösslinge abtropfen lassen. Tomaten waschen und halbieren.


4.) Weizen nach Packungsanleitung in kochendem Salzwasser garen.


5.) Inzwischen Hähnchenbrustfilet waschen, mit Küchenpapier trockentupfen und in Streifen schneiden.


6.) Den Wok erhitzen, das Öl hineingeben und durch Schwenken verteilen. Hähnchenstreifen unter Rühren bei starker Hitze rundum anbraten. Salzen, pfeffern und herausnehmen. Das Öl abgießen.


7.) Zuckerschoten und Spargel in den Wok geben und bei starker Hitze unter ständigem Rühren 1 Minute braten.


8.) Currypaste unterrühren, Kokosmilch zugeben und aufkochen lassen.


9.) Hähnchenstreifen, Bambusschösslinge und Tomaten zugeben und bei mittlerer Hitze 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz abschmecken.


10.) Thai-Basilikum waschen, trockenschütteln, die Blätter abzupfen und unter das Gemüse heben.


11.) Kochbeutel abtropfen lassen und öffnen. Weizen auf 2 Teller verteilen und mit dem Hähnchen-Curry servieren.

Quelle: http://www.heute.at/unterhaltung/rezepte/schnellegerichte/art7285,471675

Schlagwörter: