bambus lexikon Archiv

0

Bambus im Winter – Kübelpflanzen

Bei Bambussen in Kübeln sollte die folgenden Punkte beachtet werden: Auswahl der geeigneten Bambussorte in Bezug auf Winterhärte, Wuchshöhe usw. Kübelgröße Standort des Kübels (Sonne, Himmelsausrichtung) Überwinterungsmöglichkeiten Ausgepflanzte Bambuspflanzen im […]

Bei Bambussen in Kübeln sollte die folgenden Punkte beachtet werden:

  • Auswahl der geeigneten Bambussorte in Bezug auf Winterhärte, Wuchshöhe usw.
  • Kübelgröße
  • Standort des Kübels (Sonne, Himmelsausrichtung)
  • Überwinterungsmöglichkeiten

Ausgepflanzte Bambuspflanzen im Garten überstehen auch längeren Frostperioden, insofern bei der Pflanzung bestimmte Kriterien zur Auswahl der richtigen Bambuspflanze für den passenden Standort berücksichtigt worden sind.

In klimatisch wärmeren Gebieten (Köln, Freiburg u.a.) entstehen bei einer Überwinterung von Bambussen in Kübelm in der Regel keine Probleme. Bei der Standortwahl für den Winter sollte ein schattiger und windgeschützter Platz ausgewählt werden. Ein Durchfrieren des Wurzelbereichs kann durch Styropurplatten oder Luftpolsterfolien um den Kübel reduziert werden. Bei langanhaltenden Frösten kann der gesamte Bambus mit Luftpolsterfolie oder anden Winterschutzvliesen eingepackt werden. An frostfreien Tagen sollte der Bambus gegossen werden.

 

0

Länge der Internodien

Die Länge der Internodien, also das Stück zwischen zwei Bambusknoten kann  zwischen 25 cm im Mittel und 250 cm betragen. So ist von einer Bambusart in Malaysia mit dem Namen „Bambusa wrayii“ eine Länge der Internodien von bis zu 250 cm bekannt. Diese Bambusart benutzten die Ureinwohner zur Herstellung Ihrer Blasrohre.

Schlagwörter: