bambusprodukte Archiv

0

Toyota baut Bambus-Auto

Er hat in etwa die Größe des Toyota Aygo, ist nur etwas breiter. Und deutlich leichter: Mit 750 Kilogramm wiegt er rund 20 Prozent weniger als herkömmliche Kleinwagen.

Er hat in etwa die Größe des Toyota Aygo, ist nur etwas breiter. Und deutlich leichter: Mit 750 Kilogramm wiegt er rund 20 Prozent weniger als herkömmliche Kleinwagen. Am meisten Gewicht wurde an der Karosserie gespart. Sie wiegt nur 14 Kilogramm und besteht aus geschäumtem Polypropylen. Der Kunststoff ist haltbar, leicht, aber stabil und außerdem recycelbar. Der Gitterrohrahmen besteht aus Aluminium, der Boden und die horizontalen Oberflächen aus Bambusholz – ein ästhetischer und schnell nachwachsender Rohstoff.

Angetrieben wird der Kunststoff-Flitzer von Radnaben-Elektromotoren, durch seine eckige Form soll er besonders flexibel zu nutzen sein. Witziges Detail: Die Einzelsitze lassen sich für ein Picknick herausnehmen. Für die Feinarbeit ging Industrie-Designer Jean Marie Massaud den Toyota-Ingenieuren zur Hand. Der Me.We steht in Paris, im europäischen Flagshipstore der Japaner.

Quelle: http://www.welt.de/print/wams/motor/article115670167/Toyota-baut-Bambus-Auto.html

Quelle: http://www.krone.at/Auto-Motorrad/Toyota_Me.We_Dieses_Auto_waechst_teilweise_nach-Bambus-Bomber-Story-359379

0

Produkte aus Bambus: Bambusbrille

Die Firma ROLF Spectacles stellt Brillengestelle aus nachwachsenden Rohstoffen (Bambus) her. Das Brillenmodell „Super Seven 30“ wird aus dem ökologischen Werkstoff Bambus herge­stellt. Die karamellfarbene Oberfläche wird mit Wasser­dampf erzeugt, […]

Die Firma ROLF Spectacles stellt Brillengestelle aus nachwachsenden Rohstoffen (Bambus) her.

Das Brillenmodell

„Super Seven 30“

wird aus dem ökologischen Werkstoff Bambus herge­stellt. Die karamellfarbene Oberfläche wird mit Wasser­dampf erzeugt, der den enthaltenen Zucker im Bambus verbrennt. Durch die spezielle Herstellung des Bambus­furniers entsteht ein schmaleres Linienspiel mit etwas schwächer hervortretenden Bambusknoten. ROLF Bam­busfassungen überzeugen besonders durch ihre fein gezeichnete und glatte Oberflächenstruktur. Wie jede ROLF Fassung können auch Bambusbrillen mit Büffel­hornbügelenden ausgestattet werden.

Verwendung

Bambus ist aufgrund des schnellen Wachstums ein sehr ökologischer Werkstoff. Das Riesengras ist seit Jahrhun­derten Lieferant von Baustoffen und Brennmaterialien. Das Spektrum der Anwendungen reicht dabei von der Verwendung als Nahrungsmittel über die Nutzung als Baumaterial für den Möbel- und Hausbau, die Produk­tion von Textilien bis hin zur Nutzung von Pflanzenaus­zügen (Bambusmilch) bei der Herstellung von Kosmetik-und Pflegeprodukten.

Seine hervorragenden Materialeigenschaften, wie z. B. hohe Belastbarkeit auf Druck, Zug und Biegung sowie seine hohe Härte empfehlen ihn auch als Werkstoff für ROLF spectacles.

 

Herstellung Bambusfurnier

Aus dem runden, hohlen und geschälten Bambusstamm werden – in Längsrichtung –Lamellen gesägt, die ne­beneinander zu einer Platte zusammengepresst werden. Die Lamellen werden anschließend vertikal miteinan­der verbunden, wodurch ein schmaleres Linienspiel mit etwas schwächer hervortretenden Bambusknoten ent­steht. Die Lamellen werden auch gedämpft (gekocht), wodurch der enthaltene Zucker verbrennt und das Mate­rial eine karamellbraune Farbe erhält. So entstehen die dunkleren ROLF Bambusfassungen.

Über ROLF Spectacles

In den Bergen Tirols werden von einem kleinen Familienbetrieb hochwertige und sehr leichte Brillenfassungen aus den Materialien Holz, Bambus und Stein in Handarbeit hergestellt. Ein Schwerpunkt der Firma ROLF besteht darin, Trends im Design zu setzen und neue Ideen zu verwirklichen. Die Firma ROLF wurde von Roland Wolf und Marija Iljazovic im gegründet. Die Geschwister der beiden Gründer, Christian Wolf und Martin Iljazovic bereichern die Gesellschaft mit ihren jeweiligen Kompetenzen.

Das Ziel sind kompromisslose Fassungen zu kreieren unter Einbindung der Region.

Die Fassungen werden von Hand gefertigt, auch das Gelenk besteht aus Holz, ist schraubenlos und wartungsfrei. ROLF versucht seine Produkte immer weiter zu entwickeln, den Kunden einen guten Service zu bieten und mit neuen Produkten und Erfindungen zu begeistern.

 

ROLF Spectacles ist:

Einzigartig, leicht, hoher Tragekomfort, ausdrucksstark, nachhaltig, schraubenlos, wartungsfrei, authentisch,

lebendig, innovative Technik, qualitativ hochwertig, antistatisch, antiallergisch, hausintern produziert,…

0

Es muss nicht immer Plastik sein, es geht auch mit Bambus

Alternative: nachwachsende Rohstoffe

Es muss nicht immer Plastik sein.

Alternative: nachwachsende Rohstoffe

Es muss nicht immer Plastik sein. Die Verwendungsmöglichkeiten von Bambus als Alternative zu Plastik und Metall sind noch lange nicht ausgeschöpft. Das deutsch-asiatische Unternehmen Zignum hat jetzt einen Notebook Kühler aus Bambus mit den Namen „Bambus One“ und „Bambus Two“ auf dem Markt gebracht. Bambus gehört zu den am schnellsten nachwachsenden Rohstoffen und somit spricht die Firma Zignum zu recht von „nachhaltigen Kühlern“. Der Preis der Notebook-Kühler beträgt zwischen 40 und 50 Euro.

Entsprechende Bezugsquellen auf Anfrage.

Quelle: http://www.chip.de/news/Zignum-Bamboo-One-Two-Bambus-Notebook-Kuehler_54012471.html

Schlagwörter: ,
0

Thomas Finger hat das NaWaRo-Fahrrad gebaut – ein Mobil aus Pflanzen, das die …

Thomas Finger hat das NaWaRo-Fahrrad gebaut – ein Mobil aus Pflanzen, das die Umwelt schont und trotzdem funktioniert 23. August 2011 16.00 Uhr, BZ Stellen Sie sich vor, Sie könnten […]

Thomas Finger hat das NaWaRo-Fahrrad gebaut – ein Mobil aus Pflanzen, das die Umwelt schont und trotzdem funktioniert
23. August 2011 16.00 Uhr,
BZ

Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihr Fahrrad direkt im Garten ernten. Geht nicht? Geht doch. Eine Projekt-Gruppe der Technischen Universität hat das Experiment gewagt und ein Fahrrad gebaut, das aus Bambus, Holz und Leinöl besteht – und tatsächlich fährt.
„Wir dürfen mit unseren Rohstoffen nicht mehr so verschwenderisch umgehen“, sagt Thomas Finger (33), Erfinder des sogenannten NaWaRo-Rads (von nachwachsende Rohstoffe ). „Deshalb haben wir an der Universität nach einer Lösung gesucht, die umweltfreundlicher ist.“Sein erstes Modell-Rad hat einen Rahmen aus Bambus, Felgen und Lenker-Griffe aus Holz sowie einen Zahnriemen aus Kautschuk und Fasern. Sogar der Klebstoff, der das Ganze zusammenhält, ist auf dem Kompost abbaubar, denn es handelt sich dabei um Leinöl.Auf ein bisschen Metall konnte zwar noch nicht verzichtet werden, aber daran wird in der TU-Projektgruppe schon getüftelt. In Zukunft sollen auch der Lenker und die Speichen aus nachwachsenden Rohstoffen sein. Am besten Rohstoffe, die auch bei uns wachsen, denn importierte Pflanzen sind für Thomas Finger nur Notlösungen. „Das Ziel ist es, zum Beispiel den Bambus für den Rahmen im eigenen Garten anzupflanzen“, sagt der Student. Das nämlich spart auch hohe Transportkosten.

Trotzdem ist ein exklusives Bio-Rad wie dieses momentan noch ziemlich teuer: Über 1500 Euro an Materialkosten müssten für den schicken Flitzer gezahlt werden, wenn er nicht – wie der Prototyp – aus Sachspenden zusammengesetzt wäre. Dafür ist das Mobil einzigartig auf Berlins Straßen.“Dieses Rad zieht alle Blicke auf sich, viele Leute staunen“, so Finger. Dabei ist das Bambus-Gefährt eigentlich völlig normal, kann wie jedes andere Rad auf der Straße gefahren werden.

Die TU-Projektwerkstatt sucht Studenten, die NaWaRo-Räder bauen wollen, und Sponsoren. Interessenten melden sich unter info@nawaro-fahrrad.de oder informieren sich auf www.nawaro-fahrrad.de.

Video: Youtube Bambusfahrrad

Quelle: http://www.bz-berlin.de/archiv/mit-rad-und-tat-ein-echter-held-article1254517.html

0

Gartenmöbel aus Bambus

Bei der Gartengestaltung spielt auch die Wahl der Möbel eine Rolle. Nicht nur die gärtnerische Arbeit und das Gestalten der Beete, sondern das Gesamtbild lässt den Garten zu einem wahren Blickfang werden. Möbel aus Bambus verbreiten ein gewisses Flair und sind mit herkömmlichen Gartenmöbeln nicht zu vergleichen. Bambus ist ein reines Naturmaterial, sehr widerstandsfähig und belastbar. Durch die Verarbeitung von Bambus kommt es zu einer optimalen Luftzirkulation und mit der richtigen pflege und Aufbewahrung halten solche Bambusmöbel viele Jahre. Trotz der Robustheit sollten Bambusmöbel nicht ständig der Witterung ausgesetzt sein. Durch den Regen kann es zu Flecken oder Verfärbungen auf den Möbeln kommen und das Material wird im Laufe der Zeit instabil, wenn es dauerhafter Nässe ausgesetzt wird.

Gartenmöbel aus Bambus sind bequem und in der Regel leicht aufzubauen. Viele dieser Möbel lassen sich mit wenigen Handgriffen zerlegen und können so während des Winters einfach und platzsparend untergestellt werden. Besonders schön und edel wirken Bambusmöbel im Wintergarten. Aber auch eine Bambusliege im Garten ist im Sommer ein bequemes Möbel zum Entspannen und ausruhen. Komplette Garnituren aus Bambus lassen bei der Gartengestaltung kaum einen Wunsch offen. Zudem ist das Material ein nachwachsendes Naturprodukt, welches oft noch in Handarbeit gefertigt wird.

Gartenmöbel aus Bambus sollten regelmäßig mit einem speziellen Öl eingerieben werden. So bleibt das Material formschön, wird gleichzeitig gepflegt und vor Wind und Wetter geschützt. Einige Bambusmöbel sind lackiert und werden so vor Nässe geschützt. Es gibt aber nicht nur Stühle und Liegen aus Bambus, sondern komplette Sitzgarnituren für den Außenbereich. Die Gartengestaltung wird mit solchen Elementen zu etwas ganz besonderen und kann aus dem eigenen Garten ein kleines Urlaubsparadies mit mediterranem Flair schaffen. Einige Gartenmöbel aus Bambus sind mit Chromelementen versehen und sind nicht nur modern, sondern auch sehr robust. Bei der richtigen Pflege sind Bambus Möbel kaum kaputt zu kriegen.

Daher sollte vor der Anschaffung genau auf die Qualität und die Verarbeitung dieser Gartenmöbel geachtet werden, denn nur so haben Sie lange Freude an den Möbeln und können die Gartengestaltung dauerhaft planen. Die Preise für Bambusmöbel können sehr unterschiedlich sein. Massenware ist in der Regel billiger als handgefertigte Möbel. Wie bei vielen anderen Naturprodukten gilt auch hier, dass Qualität ihren Preis hat. Allerdings hat man an hochwertigen Bambusmöbeln noch Jahre später seine Freude.

Schlagwörter: ,
0

Bambusparkett

Die Eigenschaften von Bambusparkett unterscheiden sich von anderen Holzparkettarten nicht nur durch die Optik, sondern auch durch die extreme Härte der Oberfläche.

Für die Herstellung von Bambusparkett werden vor allem die Bambusstangen der Bambusart
Phyllostachys edulis / Phyllostachys pubescens genutzt. Die verholzten Bambusrohre dieser Bambusse bestehen aus 70% aus Zellulose und 25% aus Lignin. Für die Herstellung von Bambusparkett werden die Bambusrohre in Lamellen aufgespalten, anschließend gekocht, getrocknet und in einem Spezialverfahren mit bis zu  4.000 Tonnen Druck extrem stark verdichtet und verleimt.

Die Eigenschaften von Bambusparkett unterscheiden sich von anderen Holzparkettarten nicht nur durch die Optik, sondern auch durch die extreme Härte der Oberfläche.  Durch diese Oberflächenhärte ist Bambusparkett extrem widerstandsfähig gegen Verformunge.

Weiter positive Eigenschaften von Bambusparkett ist die hohe Toleranz  auf Schwankung von  Temperatur und Luftfeuchtigkeit; d.h.  Bambusparkett neigt nur wenig zum Quellen und Schwinden.  Somit eignet sich Bambusparkett als Bodenbelag im Badezimmer oder Räumen mit Fußbodenheizung besonders gut.

Schlagwörter: ,
0

Innovation: Glühlampe mittels verkohlter Bambusfasern

Thomas Alva Edison (1847 – 1931) verwendete in seiner ersten Glühlampe verkohlte Bambusfasern als Glühfaden. Somit ist auch ein technischer Meilenstein der westlichen Welt mit Bambusverknüpft. Weitere Informationen zu Edison […]

Thomas Alva Edison (1847 – 1931) verwendete in seiner ersten Glühlampe verkohlte Bambusfasern als Glühfaden. Somit ist auch ein technischer Meilenstein der westlichen Welt mit Bambusverknüpft.

Weitere Informationen zu Edison / Glühlampe.

Schlagwörter:
0

Bambus Bier – Qing Zhu Pi Jiu

Es gib nichts was es nicht gibt!

Also gibt es auch Bambusbier.

Bambus-Bier ? Ja, Sie haben richtig gelesen, wir führen auch chinesisches Bambus-Bier, gebraut mit Bambussprossen.

Schmeckt prima!

„QING ZHU PI JIU“ (Bambus-Bier) ist ein trübes, obergäriges Bier mit Flaschengärung – fruchtig und erfrischend. Der Alkoholgehalt beträgt 5,5% vol.

Das „BAMBUS-BIER“ setzt einem leckeren chinesischen Menue die Krone auf!

http://www.biershop-hamburg.de/Bambus-Beer-Qing-Zhu-Pi-Jiu

Schlagwörter:
0

Filmbeitrag von Pro7-Galileo Wissen: Herstellung und Belastbarkeit Bambus

Im Filmbeitrag von Pro7-Galileo Wissen können Sie sich informieren, wie Bambusparkett hergestellt wird. Hierbei wird auch die Belastbarkeit von Bambusparkett im Vergleich zu herkömmlichen Parkettarten, wie z.B. Eiche getestet:

http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/clip/8901-luxus-bambus-parkett-1.1612019/

Schlagwörter: ,
0

Verwendungs- und Einsatzmöglichkeiten von Bambus

Die vielfältigen Verwendungs- und  Einsatzmöglichkeiten machen Bambus zum innovativen Werkstoff des 21. Jahrhunderts.  Bambus ist ein schnell nachwachsender natürlicher Rohstoff und dient dem Erhalt des ökologischen Gleichgewichtes.

Die mechanischen Eigenschaften von Bambus übertreffen in machen Bereichen auch die Eigenschafte von Stahl.

Schlagwörter: ,
Seite 1 von 212