moso Archiv

4

Phyllostachys edulis – Phyllostachys pubescens

Phyllostachys edulis – Phyllostachys pubescens ist in Deutschland auch unter dem Namen Moso Riesenbambus bekannt. Phyllostachys pubescens moso Riesenbambus Phyllostachys heterocycla „pubescens“ (Moso) Herkunftsgebiet: China und Japan. In Süden von […]

Phyllostachys edulis – Phyllostachys pubescens ist in Deutschland auch unter dem Namen Moso Riesenbambus bekannt.

Phyllostachys pubescens moso

Riesenbambus Phyllostachys heterocycla „pubescens“ (Moso)

Herkunftsgebiet: China und Japan. In Süden von China wird eine Wuchshöhe von bis zu 30 Meter erreicht. Aufgrund der klimatischen Verhältnisse in Deutschland erreicht Phyllostachys pubescens Moso hier eine Höhe von 6 bis 10 Meter. Junge Bambusse sollten in den ersten 2 Jahren im Winter geschützt werden.

Blatt:
Junge Moso Bambusse haben relativ große Blätter.

Halme: gün mit einem Durchmesser bis 16 cm; in Deutschland bis 8 cm.

Winterhärte: bis -15° C

Standort: sonnig, geschützter Standort

Die Sprossen von dieser Bambussorte sind essbar und werden in Asien geerntet.

Bezugsquelle: Mc-Bambus

Bilder:

Phyllostachys pubescens Moso Jungpflanze


Fehler: Der Feed hat einen Fehler oder ist nicht valide.

Schlagwörter: , ,
0

Wachstum von Bambus

Wachstum von Bambus Den Weltrekord in puncto Wachstum pro Tag hält der Riesenbambus Moso ( Phyllostachys pubescens ) mit bis zu 160 cm pro Tag.  Dabei werden Höhen von 35 […]

Wachstum von Bambus

Den Weltrekord in puncto Wachstum pro Tag hält der Riesenbambus Moso ( Phyllostachys pubescens ) mit bis zu 160 cm pro Tag.  Dabei werden Höhen von 35 Meter und Halmdurchmesser von bis zu 45cm erreicht. Die unterirdischen Rhizome und Ausläufer bilden ausgedehnte unterirdische Systeme und Schützen so Böden vor Erosion und Berghänge vor Abrutschungen. Gleichzeit speichern diese unterirdischen Systeme das Regenwasser und wirken so als Feuchtigkeitsreservoir mit klärfilternden Funktionen.